Zu den charakteristischsten Landschaftsbereichen der Bergbaulandschaft gehören u.a. die Grüner Seifen. Die Abbaue erreichten eine Tiefe von mehr als zehn Metern. Die so entstandenen, schluchtenartigen Geländevertiefungen verlaufen in drei Hauptzügen Richtung Osten. Die stehengebliebenen, haldenartigen Hügel markieren das einstige Bodenniveau. Die Vertiefungen entstanden zu großen Teilen vermutlich erst in der Zeit nach 1558 unter Nutzung des Wassers des Grüner Grabens. Hierauf deuten die zahlreichen Grabenrelikte, die sich im Umkreis der Seifen befinden.

Impressionen