Von der Wolfgang Maßen Fundgrube haben sich sowohl die kleinen vorrangig aus dem15. Jahrhundert stammenden Haldenzüge, als auch die große, vorrangig aus dem 18. - 20. Jahrhundert stammende, geschüttete große Halde des Treibeschachtes erhalten. Die Halde des Hauptschachtes besitzt eine Höhe von zehn Metern und eine Nord-Süd Ausdehnung von 190 m.

Interaktive Karte