Sprache auswählen

Die Bergbaulandschaft Freiberg ist das älteste und wichtigste Abbaugebiet für Silber im Erzgebirge. Von 1168 bis 1968 wurde in diesem Gebiet kontinuierlich Silber abgebaut. Freiberg als die erste Bergstadt im Erzgebirge wurde im Jahr 1168 gegründet und vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Lage, der Entdeckung reicher Erzgänge und der eingesetzten Bergwerkstechnologien entwickelten sich im Laufe der Zeit zahlreiche bedeutende Bergbaulandschaften, so zum Beispiel die Bergbaulandschaften Gersdorf, Himmelfahrt Fundgrube oder Zug. Diese Bergbaulandschaften sind durch ein Wasserwirtschaftssystem (Rothschönberger Stolln, Aktive Revierwasserlaufanstalt Freiberg/RWA, Mulde) miteinander verbunden.


Aktives Vereinsleben in der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří: 

Segen Gottes Erbstolln e. V. Gersdorf

Viertes Lichtloch des Rothschönberger Stollns e. V.

Siedlerverein Erzwäsche Halsbrücke e. V.

Siebentes Lichtloch e. V.

Förderverein Himmelfahrt Fundgrube Freiberg e. V.

Förderverein Drei-Brüder-Schacht e. V.

Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft e.V.

Fremdenverkehrsverein Freiberg e.V.

 

Impressionen