Das von außen schmucklose und unscheinbare Bürgerhaus befindet sich in der Reihenbebauung der Zschopauer Straße. Dieses ursprünglich mit einem hohen Satteldach versehene Haus wurde straßenseitig um ein drittes Stockwerk erhöht. Das in vier Achsen gegliederte Haus weist bereits durch die großen und ungleichmäßigen Fensterabstände auf ein hohes Alter hin. Dieses Alter wird durch das im Erdgeschoss vorhandene beeindruckende spätgotische Netzgewölbe bestätigt. Im 16. Jahrhundert ist als Hausbesitzer ein Marienberger Zehntner bekannt.

Interaktive Karte