Bereits seit dem 15. Jahrhundert wurde in der Schneeberger Montanlandschaft Bergbau betrieben. Davon zeugen noch heute Haldenzüge, die den untertägigen Erzgängen folgen. Viele der aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammenden Aufbereitungsanlagen und bergmännischen Tages- und Hüttengebäude sind weitgehend erhalten geblieben. Sie vermitteln einen Eindruck vom Bergbau auf Silber- und Kobalterze, dem Rohstoff für die Produktion von blauen Farben. Um die vielen Wasserkraftmaschinen der Gruben betreiben zu können, wurde der sogenannte Filzteich angelegt. Heute ist er der älteste und größte Kunstteich des Erzgebirges.


Aktives Vereinsleben in der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří: 

Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade" e. V.

Bergbauverein Schneeberg e. V.

Verein Silberschmelzhütte Sankt Georgen

IG Historischer Bergbau Zschorlau 1989 e. V.