31.03.2022

Welterbe zum Anfassen und Erleben! Lehrerfortbildung in der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří

Theorie & Praxis – Anfassen & Erleben: Am 30. Mai 2022 bietet der Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V. gemeinsam mit dem Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen eine Lehrerfortbildung an. Unter dem Titel „Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří - Entdecken und Erleben vor Ort“ ist eine Bus-Exkursion an ausgewählte Welterbe-Standorte in der Montanregion geplant.

Unser Welterbe bietet viele Anknüpfungspunkte für den Unterricht in verschiedenen Klassenstufen und Unterrichtsfächern. An authentischen Orten können Lehrende und Lernende das Welterbe aktiv erleben und nachhaltige Eindrücke gewinnen. Im Rahmen einer staatlichen Lehrerfortbildung am 30. Mai 2022 sind Lehrerinnen und Lehrer eingeladen, auf einer Bus-Exkursion das Welterbe zu entdecken.

Den Bildungsauftrag unterstreicht Steve Ittershagen, Geschäftsführer des Welterbevereins: „Seit 2019 ist unsere Montanregion UNESCO-Welterbe. Damit geht auch der Bildungsauftrag aus der Welterbekonvention einher – dieser ist für uns Verpflichtung! Mit anschaulichen Präsentationen wollen wir vor allem Kinder und Jugendliche erreichen, um das Bewusstsein für unser Erbe zu stärken. In unserer Welterberegion können wir den Bildungsauftrag wunderbar mit Leben erfüllen. Authentische Orte und gelebte Traditionen – die Montanregion ist ein Welterbe zum Anfassen und Erleben.“

Die Lehrerfortbildung „Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří - Entdecken und Erleben vor Ort - Eine Bus-Exkursion zu ausgewählten Welterbe-Standorten“ findet statt am Montag, 30. Mai 2022 von 8 bis ca. 16 Uhr. Start ist am Besucherbergwerk Markus-Röhling-Stolln (Annaberg-Buchholz, Frohnau). Die Anmeldung erfolgt direkt über den Fortbildungskatalog des LaSuB (Nr. C05745). Eingeladen sind Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten.

 

Ansprechpartner:

Kristin Hängekorb

haengekorb@montanregion-erzgebirge.de

03733 145352 oder 03731 4196102