Sprache auswählen

12.01.2024

Januarausstellung im Kulturzentrum Erzhammer in Annaberg-Buchholz öffnet seine Pforten

Ab 13. Januar wird Großes „en miniature“ gezeigt

In diesem Jahr widmet sich die traditionelle Januarausstellung im Kulturzentrum Erzhammer der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří, begeht doch die Verleihung des Welterbetitels bereits in diesem Jahr ihren 5. Geburtstag.

Dabei hatten die Organisatoren das Ziel im Auge, die 22 Bestandteile der Welterberegion mit außergewöhnlichen Leihgaben als Modelle und Darstellungen aus der Volkskunst in Annaberg-Buchholz zu repräsentieren.

Auf gezielte Anfrage an private Leihgeber, regionale Vereine und Einrichtungen, die sich um die Bewahrung und Pflege von Einzelobjekten sowie der gelebten montanen Tradition tagtäglich bemühen, und deren bereitwillige Unterstützung ist es möglich, vom 13. Januar bis 04. Februar eine besonders attraktive Ausstellung zu zeigen. Darunter befinden sich Leihgaben, die bisher noch nie „auf Reise“ gegangen sind.

Gezeigt werden Heimatberge, Kastenbergwerke, Landschaftsmodelle und technische Schauanlagen, geschnitzte Szenen und Bergparaden, detailreiche Ausführungen markanter Gebäude sowie montaner Infrastruktur von Halsbrücke, Freiberg, Brand-Erbisdorf bis Mĕdenec/Kupferberg, von Schneeberg und Schwarzenberg bis Marienberg und Olbernhau.

Neben historischen Objekten werden auch junge Volkskunst fachkundiger Schnitzer und kreativer Bastler sowie Federzeichnungen, u. a. von Felix Kube, Gemälde, Fotografien und geklöppelte Werke zu sehen sein.

Jedes gezeigte Ausstellungsstück hat dabei einen direkten Bezug zum UNESCO Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří und erzählt eine persönliche Geschichte. Dabei wird der Besucher nicht müde zu schauen, denn stets ist etwas in Bewegung oder lässt sich in Bewegung bringen.

Die feierliche Eröffnung findet am 13. Januar um 10.00 Uhr statt.

Danach kann die Ausstellung bis 4. Februar täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr in den Festsälen besucht werden.

Ein besonderes Rahmenprogramm ermöglicht vertiefende Einblicke:

21.01. 15.30 Uhr „Vom Erzgebirge in die Welt“ Bildvortrag mit Michael Schuster, Annaberg-Buchholz*

27.01. 15.00 Uhr „Sächsische Bergbaukunst im 18. Jahrhundert auf dem Weg nach Russland“ Vortrag mit Prof. Dr. Friedrich Naumann, Chemnitz*

04.02. 15.00 Uhr Einblicke in die tschechischen Bestandteile der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří mit Thomas Lang, Chemnitz*

Jeden Freitag um 15.30 Uhr Kuratoren Führung

Führungen für Schulklassen, Kindergarten- oder Hortgruppen sind jederzeit möglich - Terminabstimmung unter 03733/425190

Kreativer Kinderbereich mit vielfältigen Rätsel- und Bastelangebot,

Schaupräsentation zur Herstellung von Posamenten und Anleitung für Bergmannstracht an den Wochenenden

Veränderte Eintrittspreise:

Der Eintritt für Kinder und Schüler bis 18 Jahre ist frei

Erwachsene 4,50 €

Ermäßigt 3,00 € (Azubis ab 18, Studenten, Schwerbeschädigte)

*Vorträge können kostenfrei besucht werden

Ein Kombiticket lädt ein, die Manufaktur der Träume mit der Sonderausstellung Holzspielkästen aus Blumenau und die Januarausstellung gemeinsam zu erleben.

 

Text und Bild: Pressestelle Stadtverwaltung Annaberg-Buchholz