ID 2523532

Text zum Artikel

30.05.2018

Vertrieb stärken: Verein Deutsche Mittelgebirge e.V. zu Gast im Bayerischen Wald

„Die deutschen Mittelgebirge sind ein starkes Stück Deutschland“, so lautet der Slogan des Vereins Deutsche Mittelgebirge e.V., der sich im Mai 2018 zur fünften Klausurtagung im Kloster Kostenz im Bayerischen Wald traf. Die Tagung stand ganz im Zeichen des Themas Vertrieb.

„Die deutschen Mittelgebirge sind ein starkes Stück Deutschland“, so lautet der Slogan des Vereins Deutsche Mittelgebirge e.V., der sich im Mai 2018 zur fünften Klausurtagung im Kloster Kostenz im Bayerischen Wald traf. 21 Mittelgebirge haben sich zum Verband zusammengeschlossen, um gemeinsam die herausragende Bedeutung der Ferienlandschaften zwischen Alpen und Küsten stärker ins Bewusstsein zu heben.

Die Tagung stand ganz im Zeichen des Themas Vertrieb. Ein Fünftel aller Übernachtungen in Deutschland finden in den Mittelgebirgen statt. In ländlichen Bereichen hat sich der Online-Vertrieb noch nicht so etabliert wie etwa in den Städten.

Die Tagung zeigte die Vorteile auf, wenn ein Tourismusorganisation den Vertrieb bündelt: „Ein Tourismusverband kann als öffentliche und vertraute Organisation die Mittlerrolle zwischen Vermietern und der Tourismusindustrie einnehmen. Er kann Übernachtungsangebote an einer Stelle bündeln und sie an die marktführenden Online-Buchungsplattformen ausspielen.“, so Veronika Hiebl und Dr. Michael Braun, 1. und 2. Vorsitzende des Vereins.

Als Referenten wiesen auch die Geschäftsführer der Reiseveranstalter FTI/Sonnenklar TV sowie der Online-Reiseagenturen AirBNB und Booking.com auf Kooperationsmöglichkeiten zwischen ihnen und den Mittelgebirgsregionen hin.

Eine weitere Aufgabe der Zukunft wird es sein, auch Erlebnisangebote online buchbar zu machen. Auf diese Weise könnte die Vielfältigkeit der Freizeitmöglichkeiten auch im Internet besser präsentiert werden. Gäste waren Referenten von Bookingkit und Regiondo, die ihre Online-Buchungssysteme für Webseiten vorstellten.

Wie vielfältig das Freizeitangebot im Bayerischen Wald ist, konnten die 20 Teilnehmer der Tagung beim Rahmenprogramm selbst testen. Actionreich und recht rasant ging es die Sommerrodelbahnen am Egidi-Buckel hinunter. Panoramablick und luftige Höhe erspürte man auf dem Waldwipfelweg in Maibrunn, wo die Sinne im „Haus am Kopf“ auf die Probe gestellt wurden.

Die deutschen Mittelgebirge – ein starkes Stück Deutschland!

Die deutschen Mittelgebirge sind die wohl charakteristischsten und typischsten Landschaftsformen in Deutschland. Mit Höhen von 300 bis 1500 Metern, vielen Wäldern, Tälern und Flüssen, stellen die Mittelgebirge bedeutende, touristische Regionen dar. Um diese abwechslungsreichen Ferienlandschaften zwischen Alpen und Küsten stärker ins Bewusstsein zu heben, wurde 2009 der Verein “Deutsche Mittelgebirge” gegründet. www.deutschemittelgebirge.de

Mitglieder:

Bayerischer Wald, Eifel, Erzgebirge, Fichtelgebirge, Fränkische Schweiz, Frankenwald, Haßberge, Hunsrück, GrimmHeimat NordHessen, Oberpfälzer Wald, Odenwald, Sächsische Schweiz, Sauerland, Schwarzwald, Siegerland-Wittgenstein, Spessart, Steigerwald, Thüringer Wald, Westerwald, Vogtland und Zittauer Gebirge.

Ziele des Vereins:

- Informationsaustausch der Mitglieder untereinander

- Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Mittelgebirge als Destinationen

- Imageaufwertung der Mittelgebirge als Reiseziele

- Lobbyarbeit in Verbänden und Spitzenorganisationen sowie der Politik

- Zusammenarbeit im Marketing

- Operative Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Tourismusorganisationen

Weitere Informationen:

Bundesverband Deutsche Mittelgebirge e.V., Habsburgerstr. 132; 79104 Freiburg,

Tel. 0761/8964630, https://deutschemittelgebirge.de/

Tourismusverband Ostbayern e.V., Im Gewerbepark D 04, 93059 Regensburg,

Tel. 0941/58539-0, Fax 0941/58539-39, www.ostbayern-tourismus.de

Kontakt zum Artikel

Tina Kopetzky

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0) 3733-18800 23

http://news.erzgebirge-tourismus.de/contact_people/97612

t.kopetzky@erzgebirge-tourismus.de

Den Artikel

Weitere Artikel zu den gewählten Themen

Filter

UNESCO

Hintergründe

Themen

Bergbau
Wirtschaft & Industrie
Wissenschaft & Forschung
Kunst, Kultur, Religion
Aktion & Erlebnis
Gesellschaft

Bergbauregionen

Sachsen
Tschechien
Grenzübergreifend

Medientypen

Bilder
Dokumente
Video
Audio

Sprache (Artikel)

Deutsch
Englisch

Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie!

Mehr laden
Erhalten Sie regelmäßig Presseinformationen zum Thema „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“. Absender der Presseinformationen sind: „Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V. c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH“ und „Tourismusverband Erzgebirge e.V.“
Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V.
c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
(+49) 3733/145 0
kontakt@wfe-erzgebirge.de