ID 394

Text zum Artikel

09.06.2020

Musikalisches Feuerwerk - Gruß der Welterberegion Erzgebirge in die Welt

Ganz Deutschland feierte am vergangenen Wochenende den UNESCO-Welterbetag – die Welterberegion „Montanregion Erzgebirge/ Krušnohoří“ auch.

Für die Erzgebirger war er ein ganz besonderer, denn zum ersten Mal durfte die Region offiziell mitfeiern. Auch wenn der Tag nicht in der Form wie ursächlich geplant aufgrund der Covid-19-Pandemie stattfinden konnte, ließ man es sich trotzdem nicht nehmen, einen Gruß in die Welt zu senden.

Der UNESCO-Welterbetag ging ins Homeoffice. Mit einer Aktions-Website www.unesco-welterbetag.de luden die 46 Welterbestätten Deutschlands in diesem Jahr unter dem Motto #welterbeverbindet zu digitalen Entdeckertouren ein. So zeigten kurze Videos Blicke hinter die Kulissen von Welterbeobjekten und Kinder wurden zum Basteln, Malen und Staunen eingeladen – all das, um Lust zu machen, bald auf „echte“ Erkundungstour durch das Welterbe zu gehen. Und dann machte plötzlich ein digitaler Gruß die Runde durch die sozialen Netzwerke. Gleich nach dem Schlagen der Häuerglocke erklang von der Halde "Alte Elisabeth" ein musikalisches Feuerwerk, das live gestreamt wurde. Die Idee dazu hatten der Bergmusikkorps Saxonia Freiberg e.V., die Mittelsächsische Theater- und Philharmonie gGmbH und die Silberstadt Freiberg. Und nicht nur an den Bildschirmen zuhause verfolgten zahlreiche Gäste den Beitrag, sondern auch vor Ort trotzten Besucher dem Regenwetter für einen Spaziergang zur „Alten Elisabeth“.

Auch in Zschorlau traf musikalische Weltklasse auf Welterbe. Im Silberbergwerk Sankt Anna am Freudenstein feierten Simon Etzold und Manuel Westermann von der Staatskapelle Dresden das UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří mit energiegeladenen Beats in atemberaubender Kulisse.

Der UNESCO-Welterbetag ist eine Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins UNESCO-Welterbestätten Deutschland.

Video Gruß von der "Alten Elisabeth"

Video Gruß aus Zschorlau

Quelle der Videos: www.so-geht-saechsisch.de

Den Artikel

Bilder zum Artikel

Musikalischer Gruß auf der "Alten Elisabeth" | Foto: Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V.

Weitere Artikel zu den gewählten Themen

Filter

UNESCO

Hintergründe

Themen

Bergbau
Wirtschaft & Industrie
Wissenschaft & Forschung
Kunst, Kultur, Religion
Aktion & Erlebnis
Gesellschaft

Bergbauregionen

Sachsen
Tschechien
Grenzübergreifend

Medientypen

Bilder
Dokumente
Video
Audio

Sprache (Artikel)

Deutsch
Englisch

Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie!

Mehr laden
Erhalten Sie regelmäßig Presseinformationen zum Thema „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“. Absender der Presseinformationen sind: „Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V. c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH“ und „Tourismusverband Erzgebirge e.V.“
Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V.
c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
(+49) 3733/145 0
kontakt@wfe-erzgebirge.de