ID 296579

Text zum Artikel

28.02.2018

Modisch durch die Kälte: Die alte Kunst der Fingerkleider

Eisige Kälte das Erzgebirge fest im Griff. Doch wer will schon bei diesem Kaiserwetter drinnen bleiben. Elegante und schicke Fingerkleider sind ein MUSS. Daher lohnt sich ein Abstecher in Handschuhmanufaktur BERGAUER in Schneeberg.

Eisige Kälte hält das Erzgebirge fest im Griff. Doch wer will schon bei Kaiserwetter drinnen bleiben? Elegante und schicke Fingerkleider  gehören zur Winterausstattung und sind ein tolles Accessoire. Wie wäre es mit maßgefertigten Wunschhandschuhen? Nils Bergauer betreibt eine Handschuhmanufaktur  in Schneeberg und beherrscht die Herstellung von exzellenter Fingerkleidung.  

Es riecht nach Leder und die Holzdielen knarren, wenn Gäste ins Reich von Nils Bergauer eintreten. Als jüngster Handschuhmacher der Republik arbeitet der junge Mann in seiner Werkstatt an alten Maschinen, die ihren Dienst beim Zuschneiden, Ausstanzen, Nähen, Steppen, Laschen und Pressen auch nach ungezählten Wiederholungen noch treu tun. Unter den Händen von Nils Bergauer entstehen Fingerkleider für jedermann und jeden Anlass – für die Dame und den Herren, für den festlichen Ball und den Alltagsgebrauch.

Die Liebe zum Handwerk, das längst kein Lehrberuf mehr ist, liegt in der Familie. Zuletzt verrichtete es die Oma in Heimarbeit. Nun sitzt der Enkel an der Handschuhmachertafel und schneidet mit wachem Blick und viel Fingerspitzengefühl Muster zu, während auf dem kleinen Küchenherd aus Großmutters Zeiten in einer Kanne Kaffee vor sich hin brodelt. Handgefertigte Handschuhe sind kein alter Hut – sie gelten als Luxusartikel und Modetrend, auch weil die Zunft nur wenig Nachwuchs hat. Nils Bergauer bildet die jüngste Ausnahme.

Er lernte das Handwerk des Handschuhmachens bei Frank Zahor in Johanngeorgenstadt, der aus einer Handschuhmacherdynastie stammt und seit 50 Jahren im Geschäft ist. Seit 2012 betreibt Nils Bergauer in der Langgasse in Schneeberg seine eigene Werkstatt, die auch zu Schau- und Vorführungszwecken dient. Zum Inventar gehören alte Maschinen wie Kniehebel- und Druckknopfpresse, Stepp-, Näh- und Laschmaschine sowie Brenneisen.

Es werden überwiegend individuelle Handschuhtypen nach Maß hergestellt. In der Manufakturverkauf sind zudem ständig freie Handschuhpaare erhältlich. Interessenten können Ihre Wunschhandschuhe aber auch bequem von zu Hause aus ordern. Also reinschauen lohnt sich.

Weitere Informationen unter 

Handschuhmanufaktur BERGAUER  www.lederhandschuh-manufaktur.de

Auch die Lederhandschuh-MANUFAKTUR von Rico Wappler ( 08328 Stützengrün / OT Hundshübel) bietet hochwertige Lederhandschuhe ( im Sortiment oder Maßanfertigung) an. www.lederhandschuhmacher.com  

Kontakt zum Artikel

Tina Kopetzky

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0) 3733-18800 23

http://news.erzgebirge-tourismus.de/contact_people/97612

t.kopetzky@erzgebirge-tourismus.de

Den Artikel

Weitere Artikel zu den gewählten Themen

Filter

UNESCO

Hintergründe

Themen

Bergbau
Wirtschaft & Industrie
Wissenschaft & Forschung
Kunst, Kultur, Religion
Aktion & Erlebnis
Gesellschaft

Bergbauregionen

Sachsen
Tschechien
Grenzübergreifend

Medientypen

Bilder
Dokumente
Video
Audio

Sprache (Artikel)

Deutsch
Englisch

Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie!

Mehr laden
Erhalten Sie regelmäßig Presseinformationen zum Thema „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“. Absender der Presseinformationen sind: „Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V. c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH“ und „Tourismusverband Erzgebirge e.V.“
Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V.
c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
(+49) 3733/145 0
kontakt@wfe-erzgebirge.de