ID 2394532

Text zum Artikel

29.01.2018

Lichtmess im Erzgebirge - Erlebnisse zum Ausklang der Weihnachtszeit.

Mariä Lichtmess (am 02.Februar) ist der Tag, mit dem sich der weihnachtliche Festkreis schließt. Heute ist Mariä Lichtmess vielerorts im Erzgebirge letzter Höhepunkt der "dunklen Jahreszeit" und noch einmal Anlass für ein traditionelles Fest.

Mariä Lichtmess (am 02.Februar) ist der Tag, mit dem sich der weihnachtliche Festkreis schließt. Heute ist Mariä Lichtmess vielerorts im Erzgebirge letzter Höhepunkt der "dunklen Jahreszeit" und noch einmal Anlass für ein traditionelles Fest. Das Original im Erzgebirge ist die „Zwönitzer Lichtmess“, wo sich das romantisch geschmückte Städtchen von seinem Lichterglanz verabschiedet.

Ab 15:00 Uhr finden Stadtführungen mit den Zwönitzer Nachtwächtern statt. Hier können Gäste die Stadt noch im Lichterglanz erleben und entdecken. Ab 17:00 Uhr wird auf dem Marktplatz mit Weihnachtsmarktflair und stimmungsvollem Rahmenprogramm gefeiert, bevor pünktlich um 18 Uhr alle Lichter im geschmückten Städtchen gelöscht werden. Der Tannenbaum verliert seinen Schein und die Pyramide wird angehalten. Anschließend wird in den Gaststätten mit musikalischer Umrahmung das traditionelle Lichtmess-Essen (Hirsebrei mit Riesenbratwurst) serviert, Anmeldungen & Reservierungen werden empfohlen.  An diesem Abend wird auch die Zwönitz Gewitterkerze verkauft, die den Besitzer im kommenden Jahr vor Schaden bewahren soll. www.zwoenitz.de

Unter dem Motto „Wir blasen jetzt die Lichter aus“ lädt auch der Tourismusverein Olbernhau e.V. zum Abschluss der Weihnachtszeit im Erzgebirge am 2. Februar 2018 auf den Olbernhauer Marktplatz ein.Beginn ist 17:30 Uhr. www.olbernhau.de

Stimmungsvoll wird auch in Rechenberg- Bienenmühle die Weihnachtszeit am 02. Februar verabschiedet. Das Bühnenprogramm ab 16.00 Uhr beginnt mit einem extra für diesen Tag geschriebenen Theaterstück: „Die sonderbare Reise einer Ziege“ ein Mitmach- und Improvisationstheater für Jung und Alt mit Geschichte(n) aus dem Ort. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Auch hier heißt es traditionell um 18:00 Uhr „Licht aus!“ Die Veranstaltung findet auf dem Parkplatz des Edeka – Marktes in Rechenberg- Bienenmühle statt. www.fva-holzhau.de

In Annaberg- Buchholz ist Maria Lichtmess am 02. Februar ebenfalls mit einer guten Tradition verbunden. Gemeinsam mit den Buchholzer Nachtwächtern geht es auf Lichtmesstour durch das historische kleine Viertel der Annaberger Altstadt. Begleitet von Posaunen und im Schein der Laternen bildet diese abendliche Führung das symbolische Ende des weihnachtlichen Lichterglanzes der Berg- und Adam Ries-Stadt. Gestartet wird um 18.00 Uhr am Portal der St. Annenkirche.

Dabei gilt es nicht nur das Stadtviertel zu entdecken, sondern auch die Bedeutung des Feiertages „Mariä Lichtmess“ und damit angeknüpfte vergessene und erhaltene Bräuche im Erzgebirge zu erfahren. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Spende wird erbeten. www.annaberg-buchholz.de

Kontakt & Informationen: 

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Tel. 03733/1880088 ; www.erzgebirge-tourismus.de

Kontakt zum Artikel

Tina Kopetzky

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0) 3733-18800 23

http://news.erzgebirge-tourismus.de/contact_people/97612

t.kopetzky@erzgebirge-tourismus.de

Den Artikel

Weitere Artikel zu den gewählten Themen

Filter

UNESCO

Hintergründe

Themen

Bergbau
Wirtschaft & Industrie
Wissenschaft & Forschung
Kunst, Kultur, Religion
Aktion & Erlebnis
Gesellschaft

Bergbauregionen

Sachsen
Tschechien
Grenzübergreifend

Medientypen

Bilder
Dokumente
Video
Audio

Sprache (Artikel)

Deutsch
Englisch

Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie!

Mehr laden
Erhalten Sie regelmäßig Presseinformationen zum Thema „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“. Absender der Presseinformationen sind: „Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V. c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH“ und „Tourismusverband Erzgebirge e.V.“
Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V.
c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
(+49) 3733/145 0
kontakt@wfe-erzgebirge.de