ID 539

Text zum Artikel

25.10.2021

Kleine „Welterbe-Entdecker“ erforschen Silberstadt

Kostenloses Vermittlungs- und Erlebnispaket für Vorschüler

Das Welterbe, in dem sie leben, zu entdecken, erfahren und begreifen ist Ziel eines neuen Projektes des Kultur-Stadt-Marketings der Silberstadt Freiberg für Vorschulkinder. Den kleinen „Welterbe-Entdeckern“ wird dazu ein kindgerechtes Paket geschnürt mit vielen verschiedenen Angeboten – kreativen und erlebnisreichen. Zum Auftakt sind die Angebote an alle Kindertageseinrichtungen in der Stadt Freiberg und ihren Ortsteilen versendet worden. An ihnen ist es jetzt, auszuwählen und loszulegen.

Mit Stolz trägt Freiberg seit 2019 den UNESCO-Welterbetitel „Montanregion Erzgebirge/Krušnohorí“. Die Identifizierung in der Universitätsstadt Stadt mit der Bergbau- und Hüttengeschichte und deren Errungenschaften ist seit jeher groß. Nun soll künftig das Vorschulpaket „Welterbe-Entdecker SILBERSTADT FREIBERG“ dazu beitragen, dass bereits im Kindesalter vermittelt werden kann, welche Bedeutung der Montanregion Erzgebirge/Krušnohorí zukommt und welche Rolle Freiberg dabei einnimmt.

Dafür hat das Kultur-Stadt-Marketing der Stadt Freiberg ein „Paket“ für alle rund 400 Vorschulkinder in Kindertageseinrichtungen in der Stadt Freiberg und ihren Ortsteilen gepackt - mit vielen verschiedenen kostenlosen Elementen: Es gibt Angebote wie Petriturmbesteigung, Rathausführung, Besuch der Kleiderkammer der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft und eine Sonderfahrt mit der Silberstadtbahn – alles kindgerecht aufbereitet. So ist beispielsweise die Welterbe-Entdecker-Fahrt mit der Silberstadtbahn eine Sonderfahrt: Sie führt in rund einer halben Stunde die Fünf- und Sechsjährigen vom Schloßplatz über Burgstraße und Obermarkt vorbei am Kornhaus und zurück über die Erbische Straße zum Schloßplatz. Unterwegs erfahren die kleinen Entdecker allerhand zur Geschichte der Silberstadt – von den Siedlern, Otto dem Reichen und dem Berggeschrei, aber auch vom Schicksal Kunz von Kauffungen und vom Leben der Bergmänner.

Dazu kommt verschiedenes Mal-, Bastel- und Knobelmaterial, ebenfalls zum Thema Welterbe.

„Ich würde mich freuen, wenn vom Vorschulpaket ´Welterbe-Entdecker´ kräftig Gebrauch gemacht wird“, hofft Oberbürgermeister Sven Krüger.

Bis Ende Mai kommenden Jahres haben die Vorschüler Zeit, gemeinsam mit ihren Erzieherinnen die gewählten Angebote und Materialien zu nutzen und gemeinsam das Welterbe in Freiberg zu entdecken. Als Abschluss des Projekts lädt Oberbürgermeister Krüger alle Welterbe-Entdecker ein, gemeinsam mit Silberstadtkönigin Julia das Steigerlied zu singen – als Auftakt der Veranstaltungen zum Welterbetag 2022 Anfang Juni.

„Das Welterbe-Entdecker-Paket ist eine schöne Idee, schon die Kinder mit dem Welterbegedanken vertraut zu machen“, freut sich OB Krüger. „So entdecken sie unser Welterbe nicht nur, sondern er- und beleben es auch.“ Es trage wunderbar zur regionalen Identitätsstiftung bei.

Unterstützt wird das Projekt durch den Kleinprojektefonds des Welterbevereins „Montanregion Erzbegirge//Krušnohorí sowie zwei Erzieherinnen der Kita Brummkreisel.  

Das Vorschulpaket „Welterbe-Entdecker SILBERSTADT FREIBERG“ soll jährlich aufgelegt werden.

 

 

Quelle: 

Stadtverwaltung Universitätsstadt Freiberg

Pressestelle

Obermarkt 24

09599 Freiberg

Telefon: 03731/273 180

Fax: 03731/273 73 180

http://www.freiberg.de

Den Artikel

Weitere Artikel zu den gewählten Themen

Filter

UNESCO

Hintergründe

Themen

Bergbau
Wirtschaft & Industrie
Wissenschaft & Forschung
Kunst, Kultur, Religion
Aktion & Erlebnis
Gesellschaft

Bergbauregionen

Sachsen
Tschechien
Grenzübergreifend

Medientypen

Bilder
Dokumente
Video
Audio

Sprache (Artikel)

Deutsch
Englisch

Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie!

Mehr laden
Erhalten Sie regelmäßig Presseinformationen zum Thema „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“. Absender der Presseinformationen sind: „Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V.“ und „Tourismusverband Erzgebirge e.V.“
Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V.

Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
(+49) 3733/145 350
kontakt@montanregion-erzgebirge.de