ID 2410137

Text zum Artikel

08.02.2018

Iglubau, Märchenzug oder Hitschenrace - hier hat der Alltag Pause.

Pünktlich zum Beginn der Winterferien, zeigt sich die kalte Jahreszeit von der schönsten Seite. Egal ob Wintersport, Rodeln, Wandern, Eislaufen oder jede Menge Erlebnis-& Freizeitangebote - willkommen zur Winterzeit im Erzgebirge!

Egal ob Wintersport, Rodeln, Wandern, Eislaufen oder jede Menge Erlebnis-& Freizeitangebote - das Erzgebirge empfiehlt sich in der kalten Jahreszeit.

In den Skigebieten Altenberg, Holzhau/Rechenberg-Bienenmühle, Augustusburg, Fichtelberg/Klinovec sowie Eibenstock & Carlsfeld erwarten Skifahrer, Snowboarder und Schlittenfreunde zahlreiche präparierte Abfahrtstrecken. Kurzentschlossenen empfiehlt der Tourismusverband Erzgebirge e.V. ein Blick auf die aktuellen Wintersportbedingungen in den Skigebieten

Bei den Carlsfelder Fackelwanderungen (am 15.02. und 22.02.) geht es zunächst über die Mauerkrone der höchstgelegenen Trinkwassertalsperre Sachsens bis zur Schutzhütte im Wald, wo der Fußmarsch am Lagerfeuer ausklingt. Der örtliche Fremdenverkehrsverein organisiert diese Touren jede Wintersaison. Los geht es immer 18 Uhr am „Grünen Baum“ in Carlsfeld (Anmeldung erforderlich) www.carlsfeld.com

Auf Schatzsuche mit der eisigen Majestät geht es alljährlich zum Schneekönigin – Fest in Oberbärenburg (Altenberg). Die winterliche Hoheit lädt in diesem Jahr am 10. & 11. Februar zusammen mit Kai & Gerda zu einem Winterfestprogramm mit Fackelumzug,Iglubau & Basteln ein. www.oberbaerenburg.de

Am 20. Februar startet die beliebte Abenteuerwanderung rund um Schwarzenberg wieder. Im tief verschneiten Schlosswald werden mehrere Abenteuer-Teams im fairen Wettstreit zum „Kampf um den Eispokal“ antreten. Treff ist 10:00 Uhr am Busbahnhof in Schwarzenberg.www.erzgebirgskreis-lsb.de

Der Herr der Berge - Rübezahl - lädt alle großen und kleinen Abenteurer zu einererlebnisreichen Fackeltour am 22.Februar durch die Binge in Geyer ein. Man entdeckt alte Gänge, erfährt das Geheimnis des Feuersetzens und lauscht den spannenden Geschichten des Rübezahls. www.stadt-geyer.de

Auch in Seiffen werden jeden Montag (10:00 Uhr) geführte Wanderungen "Rund um´s Spielzeugdorf" geboten, Treff ist an der Tourist- Information Seiffen. Zudem startet am 25.Februar im Spielzeugmuseum Seiffen der Familienaktionstag „Mit Kind & Kegel.“ www.seiffen.de

Eine gute Abwechslung zu einem ausgiebigen Fußmarsch bietet eine Fahrt mit der Schmalspurbahn.Während der Wintermonate heizen die Dampfeisenbahnen ordentlich ein, um durch die Täler der Erzgebirgslandschaft zu schnaufen. Phantasievoll wird es im Märchenzug auf der Weißeritztalbahn am 16. Februar!

Am 17. Februar startet um 16:30 Uhr die legendäre „Hitschen-Race“ am Pöhlberg. Spaß ist dabei mit fantasievoll gestalteten Fahrzeugen auf jeden Fall garantiert. www.annaberg-buchholz.de

Abenteuerlich, erlebnisreich und außergewöhnlich ist der Iglubau-Workshop am 18. Februar in Geyer. Wildnistrainer Michael Schubert zeigt, wie man sich ein Iglu selbst baut. Danach können sich alle an einer Feuerstelle wärmen. Treff ist 10:00 Uhr am Wanderparkplatz Zwönitzer Straße in Geyer. Anmeldungen unter www.naturwaerts.de ; Tel. 0151 27193118.

In der Rodelhauptstadt Altenberg ist man noch schneller unterwegs: Wer mutig genug ist, kann mit bis zu 100 Kilometern pro Stunde durch die Steilkurven der Bobbahn rasen. Schutzkleidung, Helm und ein erfahrener Pilot werden natürlich gestellt. www.dkb-eiskanal.de

Raus aus den Winterstiefeln, rein in die Schlittschuhe, heißt es vielerorts im Erzgebirge: So können Eisläufer im romantischen Hof von Schloss Freudenstein inFreiberg Pirouetten drehen, sich im Eisstockschießen probieren oder eine Eisparty feiern. Auch in Oederan, Annaberg, Schneeberg sowie in vielen anderen Orten des Erzgebirges kommen Kufenflitzer auf ihre Kosten! Tipp: Eishallenparty am 19. Februar im Gründelstadion Geising.

Berggeist Knuffel erscheint am 22. Februarin den Zinnkammern Pöhla und beweist, dass die Berge im Erzgebirge auch von innen wunderschön sind! www.zinnkammern.de

Viel zu sehen gibt es außerdem in den mehr als 120 Museen des Erzgebirges. Mit spannenden Mitmach-Ferienprogrammen kommt keine Langeweile auf. Im Erzgebirgsmuseum Annaberg – Buchholz werden Gäste herzlich zu einer Taschenlampenführung eingeladen. Die „terra mineralia“ in Freiberg begrüßt Feriengäste mit dem Programm „Ritter, Einhörner und Drachen“ ( bis zum 25. Februar). www.annaberg-buchholz.de ; www.terra-mineralia.de

Für spannende Blicke ins Weltall sorgen die Sternwarten in Drebach und Schneeberg.

Und auch die Schlösser & Burgen halten Ferienprogramme bereit, so geht es zum Beispiel im Schloss Schlettau sehr kreativ zu und am 19. Februar wird zur Mitternachtsschlossführung geladen. DIE SEHENSWERTEN DREI mit Schloss Augustusburg, Burg Scharfenstein und Schloss & Park Lichtenwalde haben ein buntes Programm zusammengestellt, neu ist hier der Mini-Workshop „Von der Schote zur Schokolade" (Schloss Augustusburg am 13. & 15. Februar).  www.schloss-schlettau.de ; www.die-sehenswerten-drei.de

Ob Winterwanderungen durch die verschneite Landschaft, Fahrten mit Dampfeisenbahnen, Eislaufen, Theater oder Entspannung in einem der vielen Bäder– in der Erlebnisheimat Erzgebirge hat der Alltag Pause!

Mit der ErzgebirgsCard wird der Winterurlaub noch erholsamer. Denn Sie gilt sowohl als Fahrkarte für alle Bus- und Straßenbahnlinien sowie in den Nahverkehrszügen im Verbundraum des Verkehrsverbundes Mittelsachsen. Darüber hinaus gibt’s in mehr als 100 verschiedenen Freizeiteinrichtungen freien Eintritt sowie attraktive Ermäßigungen.

Weitere Tipps für Ferienkinder unter wwww.erzgebirge-tourismus.de

Kontakt zum Artikel

Tina Kopetzky

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0) 3733-18800 23

http://news.erzgebirge-tourismus.de/contact_people/97612

t.kopetzky@erzgebirge-tourismus.de

Den Artikel

Weitere Artikel zu den gewählten Themen

Filter

UNESCO

Hintergründe

Themen

Bergbau
Wirtschaft & Industrie
Wissenschaft & Forschung
Kunst, Kultur, Religion
Aktion & Erlebnis
Gesellschaft

Bergbauregionen

Sachsen
Tschechien
Grenzübergreifend

Medientypen

Bilder
Dokumente
Video
Audio

Sprache (Artikel)

Deutsch
Englisch

Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie!

Mehr laden
Erhalten Sie regelmäßig Presseinformationen zum Thema „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“. Absender der Presseinformationen sind: „Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V. c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH“ und „Tourismusverband Erzgebirge e.V.“
Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V.
c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
(+49) 3733/145 0
kontakt@wfe-erzgebirge.de