ID 2848834

Text zum Artikel

18.03.2019

GREIFENSTEIN-FESTSPIELE 2019

Das Naturtheater Greifensteine bildet mit seiner malerischen Felsenbühne mitten im Erzgebirge die einzigartige Kulisse für die jedes Jahr im Sommer stattfindenden Greifenstein- Festspiele des Eduard-von-Winterstein-Theaters. Mit Premieren und Theaterklassikern werden kleine und große Kulturfans wieder charmant durch die Sommersaison 2019 begleitet.

Das Naturtheater Greifensteine bildet mit seiner malerischen Felsenbühne mitten im Erzgebirge die einzigartige Kulisse für die alljährlichen Greifenstein- Festspiele des Eduard-von-Winterstein-Theaters. Mit drei Premieren und Theaterklassikern werden kleine und große Kulturfans wieder charmant durch die Sommersaison 2019 begleitet. 

Start der diesjährigen Greifenstein-Festspiele ist das Kinderstück von Thomas Birkmeir „Der Zauberer von Oz“ am 21. Juni 2019. Als erste Premiere wird am Donnerstag, dem 11. Juli um 15.00 Uhr eine neue Hotzenplotz-Geschichte zu erleben sein: „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ nach dem Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler. 

Ab Samstag, dem 27. Juli, 21.00 Uhr, kommen bestimmt alle Rythm-and-Blues- Anhänger beim Besuch der Musical Night mit den „Blues Brothers“ auf ihre Kosten. Und mit der „Schatzinsel“ am Sonntag, dem 18. August, 15.00 Uhr, rundet sich das Angebot der diesjährigen Greifenstein-Festspiele auch für alle Abenteuer-Freunde ab. 

Im Programm bleibt neben dem „Zauberer von Oz“ natürlich auch Astrid Lindgrens „Ronja Räubertochter“, die bereits seit zwei Sommern alle Kinder begeistert. Ronjas Geschichte ist ab Sonntag, dem 23. Juni, 15.00 Uhr, wieder zu erleben. 

„Heißer Sommer“, der Sommerknaller der vergangenen Saison, ist auch in diesem Jahr wieder mit dabei: ab Sonntag, dem 30. Juni, um 15.00 Uhr ist ein Wiedersehen mit Stupsi, Grit, Kai und Wolf möglich, wenn sie die Hits von Gerd und Thomas Natschinski aus dem gleichnamigen DEFA-Film auf den Felsen der Greifenstein- Bühne singen. 

Johann Strauß‘ „Zigeunerbaron“ kommt für alle Operetten-Freunde ab Sonntag, dem 7. Juli zurück auf die Naturbühne Greifensteine. Und schließlich wird auch „Elfen-Feuer zwischen Felsen“ ab Samstag, dem 6. Juli, 21.00 Uhr, für alle Anhänger des flirrenden, funkelnden und glitzernden Nachtspektakels an sechs
Abenden wieder zu erleben sein. 

Hintergrundinformationen
Die Naturbühne Greifensteine bietet 1.200 Zuschauern Platz. Sie ist bequem mit dem Auto oder dem Reisebus zu erreichen. Parkplätze finden sich direkt vor den Eingangstoren der Bühne oder am nahe gelegenen Greifenbachstauweiher. Das Gebiet rund um die Felsenbühne ist übrigens ideal für einen Kurzurlaub mit der
ganzen Familie; das Theatererlebnis lässt sich kombinieren mit einem Ausflug zur berühmten Stülpnerhöhle, mit einem Badenachmittag am Stauweiher oder einem Besuch im Kletterwald! 

Kontakt: Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH www.winterstein-theater.de

Kontakt zum Artikel

Tina Kopetzky

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0) 3733-18800 23

http://news.erzgebirge-tourismus.de/contact_people/97612

t.kopetzky@erzgebirge-tourismus.de

Den Artikel

Weitere Artikel zu den gewählten Themen

Filter

UNESCO

Hintergründe

Themen

Bergbau
Wirtschaft & Industrie
Wissenschaft & Forschung
Kunst, Kultur, Religion
Aktion & Erlebnis
Gesellschaft

Bergbauregionen

Sachsen
Tschechien
Grenzübergreifend

Medientypen

Bilder
Dokumente
Video
Audio

Sprache (Artikel)

Deutsch
Englisch

Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie!

Mehr laden
Erhalten Sie regelmäßig Presseinformationen zum Thema „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“. Absender der Presseinformationen sind: „Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V. c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH“ und „Tourismusverband Erzgebirge e.V.“
Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V.
c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
(+49) 3733/145 0
kontakt@wfe-erzgebirge.de