ID 2856527

Text zum Artikel

03.05.2019

Frühjahrs-Wanderwoche im Erzgebirge

Diese Wanderungen sind alles andere als gewöhnlich, denn sie sind „echt erzgebirgisch.“ Einheimische begleiten Wanderfreunde auf thematischen Touren und bringen ihnen ihre Heimat näher. Vom 18. bis 26. Mai 2019 werden zur Frühjahrs-Wanderwoche im Erzgebirge 58 geführte Rundwanderungen mit Strecken­längen zwischen zwei und 25 Kilometern geboten.

Die Wanderschuhe geschnürt und die Rücksäcke gepackt: Vom 18. bis 26. Mai 2019 heißt es zur Frühjahrs- Wanderwoche wieder „unterwegs mit Freunden!“

Im gesamten Erzgebirge werden 58 geführte Rundwanderungen mit Streckenlängen zwischen zwei und 25 Kilometern geboten.

Die Touren tragen Namen wie „Sagen- oder Wetterwanderung“, „Mückentürmchen-Tour“ oder „Hinaus in den Frühling“, denn sie führen nicht nur zu den schönsten Naturschauplätzen, sondern vermitteln auch immer ein Stück erzgebirgische Geschichte, Handwerks- oder Bergbautradition.

So geht es beispielsweise auch „Auf Spur der Schlemaer Heilwässer“, „Auf dem Bergbaulehrpfad Schneeberg- Neustädtel“ oder auf „Wanderung zur Waldandacht in Bozí Dar“

Wunderschöne Aussichten versprechen die „Panoramawanderung rund um das Köhlerdorf Sosa“,eine „Aussichtstour zum Auersberg“,die „Wanderung zum Amtsfelsen“ rund um Oberwiesenthal, die Wolkensteiner Tour „Felsidyll und Panoramaaussicht“ sowie die Wanderung „Schmale Pfade und Felskanzeln“ zwischen Zschopau und Scharfenstein.

Auch die „14 Achttausender“ sind als Tour „Himalaya im Erzgebirge“ (Altenberg) wieder mit von der Partie, dies zwar in Dezimetern gemessen - jedoch durchaus anspruchsvoll.

Im Zeichen von „Dame und König“ lädt der Schachwanderweg rund um Borstendorf auf einer Strecke von 10 Kilometer ein. Auch das Thema Handwerk will im Erzgebirge auf spannenden Wanderungen entdeckt werden. So zum Beispiel auf dem „Weg eines Blumenkindes“, wo die Firmengeschichte der Traditionsmanufaktur Wendt & Kühn in Grünhainichen erkundet wird.

Auf den Spuren der Schmalspurbahn im Pöhlwassertal führt die Wanderung „Eisenbahnromantik – mit dem Pöhlaer Pussl unterwegs“

Auch an junge Wanderfreunde ist gedacht, so zum Beispiel bei der „Kräuterschatzsuche für Kinder“ (Geyer).

Als besonderes Erlebnis für Laienkünstler empfiehlt sich die Zweitagestour im Rabenauer Grund „Malend..unterwegs mit Staffelei und Zeichenblock“

Bei aller Vielfalt der Wanderwoche, eines haben alle Touren gemeinsam: Die Touren werden von Wanderführern begleitet und werden unabhängig von der Teilnehmerzahl durchgeführt.

Nach einem Ausflug laden gemütliche Gaststätten und Gasthöfe zur Einkehr ein, das ist Heimatgenuss pur.

Weitere Infos zur Frühjahrs-Wanderwoche im Erzgebirge unter www.erzgebirge-tourismus.de oder im aktuellen Flyer Wanderwochen-Heft 2019. Zum Bestellen unter Tel. +49 (0) 3733 188 00 88 oder im Internet!

Die Herbstausgabe der Wanderwochen folgt im Spätsommer vom 21. bis 29. September 2019!

Kontakt zum Artikel

Tina Kopetzky

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0) 3733-18800 23

http://news.erzgebirge-tourismus.de/contact_people/97612

t.kopetzky@erzgebirge-tourismus.de

Den Artikel

Weitere Artikel zu den gewählten Themen

Filter

UNESCO

Hintergründe

Themen

Bergbau
Wirtschaft & Industrie
Wissenschaft & Forschung
Kunst, Kultur, Religion
Aktion & Erlebnis
Gesellschaft

Bergbauregionen

Sachsen
Tschechien
Grenzübergreifend

Medientypen

Bilder
Dokumente
Video
Audio

Sprache (Artikel)

Deutsch
Englisch

Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie!

Mehr laden
Erhalten Sie regelmäßig Presseinformationen zum Thema „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“. Absender der Presseinformationen sind: „Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V. c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH“ und „Tourismusverband Erzgebirge e.V.“
Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V.
c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
(+49) 3733/145 0
kontakt@wfe-erzgebirge.de