ID 2802864

Text zum Artikel

23.11.2018

"Erzgebirge hautnah" am Flughafen Dresden

Ministerpräsident Michael Kretschmer eröffnet Gemeinschaftspräsentation

Ministerpräsident Michael Kretschmer eröffnete am 22. November gemeinsam mit Veronika Hiebl (Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V.) und den Bürgermeistern der Region eine Gemeinschaftspräsentation der Tourismusregion Osterzgebirge im Flughafen Dresden.

Gemeinsam mit „So geht sächsisch.“ werden die Erzgebirgsgemeinden und der Flughafen in den nächsten Wochen bei den Reisenden Lust aufs Erzgebirge machen. Highlight der Präsentation im Abflugbereich auf mehr als 400 Quadratmetern sind 24 Holzfiguren , die von Kettensägenkünstler Andreas Martin geschaffen wurden. Außerdem wird ein lebensgroßer Nussknacker aus dem Nussknackermuseum in Neuhausen die Blicke auf sich ziehen. Als Begleitung der Präsentation werden Filme und Bilder aus der Region gezeigt.

„Das Erzgebirge rund um Sayda ist eine wundervolle Gegend, ein kleines sächsisches Juwel“, so Ministerpräsident Michael Kretschmer. „Im Sommer habe ich selbst hier einige Tage verbracht. Bei diesem Besuch entstand auch die Idee für die jetzige Ausstellung und ich freue mich, dass alle tatkräftig mitgemacht haben.“

„Wir freuen uns sehr über diese sehr gelungene Gemeinschaftspräsentation des Erzgebirges am Flughafen Dresden. Als Tourismusdestination wissen wir um die Stärken und Attraktivität der Aktiv- und Kulturregion im Erzgebirge und sprechen mit dieser Ausstellung eine herzliche Einladung an alle Gäste und Besucher in unsere Region aus“, sagte Veronika Hiebl, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V..

Neben der traditionellen erzgebirgischen Holzschnitzkunst bietet die Region um die Städte Sayda, Seiffen, Rechenberg-Bienenmühle, Neuhausen und Frauenstein Möglichkeiten für Aktivitäten unterschiedlichster Art. So gibt es beispielsweise ab 2019 die neue „8000er Blockline“, eine Mountainbikeroute für Jedermann, die durch die Besonderheiten der Region hindurchführt. Im anstehenden Winter kommen im Osterzgebirge aber zunächst die Skifahrer und Winterwanderer auf ihre Kosten.

Die Präsentation wurde  mit musikalischer Umrahmung durch die Bergsänger Geyer feierlich eröffnet. Auch der Anschnitt des traditionellen Erzgebirgsstollens durfte dabei nicht fehlen.

Die Ausstellung im Abflugwartebereich des Flughafens wird bis Ende Januar 2019 zu sehen sein. 

Information von: Sächsisches Staatskanzlei www.medienservice.sachsen.de

Darüber hinaus können Gäste natürlich viele Erlebnisangebote wie zum Beispiel das Walderlebnisdorf Blockhausen oder das Nussknackermuseum Neuhausen ganzjährig in der Region entdecken! 

Informationen zur Reiseregion Erzgebirge unter www.erzgebirge-tourismus.de 

Kontakt zum Artikel

Tina Kopetzky

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0) 3733-18800 23

http://news.erzgebirge-tourismus.de/contact_people/97612

t.kopetzky@erzgebirge-tourismus.de

Den Artikel

Weitere Artikel zu den gewählten Themen

Filter

UNESCO

Hintergründe

Themen

Bergbau
Wirtschaft & Industrie
Wissenschaft & Forschung
Kunst, Kultur, Religion
Aktion & Erlebnis
Gesellschaft

Bergbauregionen

Sachsen
Tschechien
Grenzübergreifend

Medientypen

Bilder
Dokumente
Video
Audio

Sprache (Artikel)

Deutsch
Englisch

Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie!

Mehr laden
Erhalten Sie regelmäßig Presseinformationen zum Thema „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“. Absender der Presseinformationen sind: „Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V. c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH“ und „Tourismusverband Erzgebirge e.V.“
Welterbe Montanregion Erzgebirge e.V.
c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz
(+49) 3733/145 0
kontakt@wfe-erzgebirge.de