Der Untere Kunstgraben führte vom Unteren Krebsteich zur ehemaligen, heute verbrochenen Teichrösche und nachfolgend bis zur Unteren Rösche vom Joseph Schacht und wurde nur bis Ende des 18. Jahrhunderts genutzt. Der weitestgehend wasserfreie Kunstgraben, dessen ursprünglicher Grabenverlauf im Gelände sichtbar ist, wird an verschiedenen Stellen durch Kunstgrabenbrücken überquert. Die Mundlöcher verschiedener Aufschlagröschen, darunter die gemauerten Mundlöcher der Oberen und Unteren Aufschlagrösche vom Joseph Schacht sowie das Mundloch der Aufschlagrösche vom Daniel Schacht, sind noch erhalten.

Interactive Map