Die einschiffige Heiliggeistkirche war im Bereich des nun nicht mehr vorhandenen südlichen Stadttors errichtet worden. Erstmals erwähnt wird sie 1454. Einige verwendete Elemente deuten jedoch auf eine Erbauung im bereits späten 14 Jh. hin. Die Kirche wurde nach den Feuern von 1538 und 1633 umgebaut und im Jahr 1839 renoviert. Im 19. Jh. wurde eine polygonale Turmspitze am Schräggiebeldach angebracht.

Interactive Map