04.08.2017

Montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krušnohoří: Bei Entdeckertour und Vortrag mehr erfahren

Zahlreich sind die Spuren der über 800jährigen Bergbauhistorie der Montanregion Erzgebirge/ Krušnohoří. Haldenzüge, Stolln, Röschen, große Pingenfelder, Huthäuser und Pochwerke sind nur ein paar Beispiele für die vielen erhaltenen Zeugnisse dieser einzigartigen Kulturlandschaft. Damit verbunden ist ein enormes Wissen über den Abbau von Bodenschätzen. Mehr darüber erfahren können Interessierte bei Entdeckertouren und Vorträgen innerhalb der Veranstaltungsreihe „Die Montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krušnohoří auf dem Weg zum UNESCO Welterbe“ – organisiert im Rahmen des grenzübergreifenden Interreg 5a-Projektes „Glück auf Welterbe!“.

16.08.2017: Bergbauvortrag „Der Hohe Forst – eine bergbauhistorische Betrachtung“- Referent: Uwe Jaschik/Dresden, Beginn: 18:00 Uhr, Schloss Schwarzenberg /Obere Schloßstraße 36.

26.08.2017: Entdeckertour: „Bergbau um Mikolov“ mit Pavel Chaloupka und Heiko Schneider, Treffpunkt ist: Pod Vlekem 47, CZ-419 01 Mikulov/Osterzgebirge, (Parkplatz am Restaurant Chepin, im Ortszentrum von Mikulov)

Das grenzübergreifende Projekt fördert die Europäische Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.


Ansprechpartner:

Interreg 5a-Projekt „Glück auf Welterbe“

c/o Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Markus Link

Telefon: 03733 / 145124

link@wfe-erzgebirge.de